Holz als Baustoff

Holz als Baustoff

Holz als Baustoff: London, Mailand, Berlin: Laufsteg, Mode, Haute Couture. Das sind die Bilder, die sich bei diesen Namen vor unserem inneren Auge entfalten. Architekten und besonders diejenigen, die Holz als Baustoff wieder entdecken, schmunzeln bei den Städtenamen, vielleicht denken sie noch an Dornbirn oder Wien. Die Reihe ließe sich fortsetzen. In diesen Städten stehen Häuser, die eine alte Tradition auf selbstverständliche Weise fortsetzen. Holz war im Mittelalter der Baustoff schlechthin. Mit Stein konnten nur wenige bauen. Es war zu teuer und zu aufwändig. Wohnhäuser und somit die Städte waren aus Holz erbaut. Nur zur Erinnerung: Eine Stadt hatte damals etwa die Ausmaße, die heute ein Autobahnkreuz in Anspruch nimmt.

Hochhäuser mit Holz als Baustoff?

Mit diesen Größenmaßstäben vor Augen, traut der Mainstream der Architekten heute diesem uralten Baustoff nicht mehr viel zu. Die Behörden genauso wenig. Üblicherweise winken sie ab dem fünften Stockwerk ab. Brandgefährlich. Dabei erhalten mutige Bauherren gerade von der Feuerwehr Rückendeckung: Denn Holz verhält sich im Fall der Fälle wesentlich berechenbarer und damit sicherer für Retter und Bewohner. Es ist zwar schneller entzündlich, brennt dann aber berechenbarer ab. Im Vergleich zu Stahl gewinnt also der Holzbalken. Hochhäuser mit Holz als Baustoff? Wohl kaum.
Heute sind es 16 Prozent der Neubauten, die in Deutschland aus dem Baustoff Holz errichtet werden.

Holz als Baustoff: Viel mehr als Terrassendielen und Fassadenholz.

Holz als Baustoff: Viel mehr als Terrassendielen und Fassadenholz.

Hochhäuser aus Holz in London, Mailand, Berlin

In Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg steht seit dem Jahr 2008 ein siebenstöckiges Wohnhaus aus Holz.
Acht Stockwerke sind es im österreichischen Dornbirn. Dort zeigt der „LifeCycle Tower“, ein energieeffizientes Holzhochhaus in Systembauweise, dass es auch mit dem Baustoff Holz hoch hinaus geht. Und in Mailand wurde noch ein Stockwerk oben drauf gesetzt. Mit neun Stockwerken haben die Mailänder 124 Wohnungen im sozialen Wohnungsbau geschaffen.
Der Clou bei allen Bauten: Sie sind auf den ersten Blick zwar teurer als Betonbauten. Wird aber der Energiebedarf mit eingerechnet, wird Holz als Baustoff auf einmal sehr viel günstiger als Beton. Hier finden Sie unsere Produkte.