Holzterrasse ohne zu ölen?

Holzterrasse ohne diese ölen zu müssen. Unsere Lösung Hartholz oder WPC.

Sie möchten eine Holzterrasse kaufen, ohne sie regelmäßig ölen zu müssen? Wir empfehlen Hartholz oder WPC.

Sie möchten eine Holzterrasse bauen oder kaufen, ohne sie regelmäßig ölen zu müssen?
Das ist auf den ersten Blick ein Problem. Holz verlangt Pflege. Aber es gibt zwei ernst zu nehmende Alternativen, wenn Sie auf das Ölen Ihren Holzterrasse verzichten möchten.
Entscheiden Sie sich für Hartholz. Also am besten für Bangkirai oder wenn Sie Geld sparen möchten, aber keinen Abstrich an der Qualität akzeptieren, greifen Sie zum weniger bekannten aber ebenso haltbaren Massaranduba. Wenn Sie kein Hartholz möchten, gibt es eine weitere Möglichkeit, Ihren Wunsch nach einer Holzterrasse trotzdem zu verwirklichen: Entscheiden Sie sich dann für WPC.

Hartholz oder WPC

Hartholz oder WPC lautet unser Tipp. Wenn Sie Ihre Entscheidung zugunsten von WPC treffen, sparen Sie sich die Bearbeitung. Zwar können Sie WPC-Dielen auch einölen, müssen Sie aber nicht. Bei WPC handelt es sich um etwa zwei Drittel natürliches Holz, was der Terrassendiele aus WPC ihre angenehme Fußwärme und Haptik verleiht. Allerdings enthält der Verbundwerkstoff zu rund einem Drittel auch ein Polymer, was die Terrassendielen extrem widerstandsfähig und pflegeleicht macht. Sie haben also mit WPC-Dielen eine Holzterrasse, die sich nicht ölen müssen.

Bestellen Sie Ihre WPC-Terrassendielen – wir liefern deutschlandweit

Sie kommen nicht aus Potsdam oder Berlin? Kein Problem, wir liefern Ihre WPC-Terrassendielen deutschlandweit. Und damit Sie nicht im Unklaren darüber sind, wie günstig wir Ihnen unsere WPC-Terassendielen anbieten und liefern, finden Sie die Preise übersichtlich auf unsere Internetseite. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail. Wir machen Ihnen ein Angebot, das Sie kaum ablehnen werden.
Hier geht es zu den guten Angeboten und günstigen WPC-Terrassendielen.