Holzterrasse Selberbauen: wir geben Tipps und eine Anleitung.

Holzterrassen machen glücklich – Selberbauen

Selberbauen: Bei uns finden Sie nicht nur das passende Terrassenholz aus sibirischer Lärche, Massaranduba, Bangkirai oder WPC – um nur ein paar Holzarten zu nennen – bei uns finden Sie vielleicht sogar ein Stück Lebensglück.
Gut, diese Aussage ist erklärungsbedürftig. Der Mensch, also wir, sind glücklich, wenn wir uns unseren Grundbedürfnissen entsprechend verhalten können. Darin liegt übrigens kein Unterschied zum Tier. Zu den Grundbedürfnissen zählen neben den bekannten Dingen wie Essen, Trinken, Schlafen und die Fortpflanzung auch so Dinge wie sozialer Austausch und das Gestalten. Damit sind wir beim DIY, also dem »Do it yourself«. Oder dem Selbermachen. Wenige Dinge sind so gut geeignet zum Selbermachen wie eine Holzterrasse. Sie baut sich aus einer Unterkonstruktion und den Terrassendielen, also dem Deck, auf. Die Terrassendielen sind jede für sich einfach zu händeln, weil sie nicht zu schwer sind. Außerdem lässt sich Holz gut verarbeiten. Suchen Sie sich eine Freundin oder einen Freund – nette Nachbarn sind auch geeignet – und beginnen Sie mit der Planung.

Selberbauen, erster Schritt: der Plan Ihrer Holzterrasse
So fangen Sie an: Machen Sie einen Plan von Ihrer Holzterrasse. Wo möchten Sie Ihr Sonnendeck bauen? Wie groß soll die Terrasse werden? Welche Form soll sie haben.

Selberbauen, die Zweite: die richtigen Terrassendielen
Beim Material suchen Sie sich eines aus unserem Terrassendielensortiment für Ihre Holzterrasse aus. Sehr solide, weil günstig und haltbar, ist unsere sibirische Lärche. Dabei berücksichtigen Sie die Breite und rechnen zu jeder Terrassendiele etwa 5 mm also 0,5 cm dazu. Das ist der Abstand, in dem Terrassendielen verlegt werden. Damit sie sich Raum für ihre natürlichen Schwind- und Quellbewegungen haben.
Selberbauen, die Dritte: die Unterkonstruktion für Ihre Holzterrasse
Die passende Unterkonstruktion finden Sie bei unseren Produkten, also hier. Achten Sie darauf, dass der Abstand zwischen den Traglatten, das sind die Hölzer, auf denen die Terrassendielen später liegen, nicht mehr als 60 cm beträgt. Wenn Sie die Holzterrasse direkt am Haus bauen, sollten Sie ein Gefälle von Haus weg berücksichtigen. Damit bleibt kein Wasser auf den Terrassendielen stehen und das Deck kann schneller abtrocknen.
Ein Gefälle um die 2 bis 3 Prozent hat sich bewährt. Bei 3 Metern Terassentiefe bedeutet das 6-9 Zentimeter Höhenunterschied. Mehr führt zur Schieflage auf dem Gartentisch, weniger lässt das Wasser nicht abfließen. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie die Terrassendielen und ihre Rillen nicht quer zum Gefälle verlegen.

Holzterrasse Selberbauen: wir geben Tipps und eine Anleitung.

Holzterrasse Selberbauen: wir geben Tipps und eine Anleitung.

Noch mehr Tipps zum Selberbauen Ihrer Holzterrasse

Hier finden Sie weitere Tipps zum Bau Ihrer eigenen Holzterrasse.

Eine schrittweise Anleitung zum Selberbauen Ihrer Holzterrasse finden Sie hier. Bitte klicken.
Bei uns finden Sie nicht nur das passende Terrassenholz aus sibirischer Lärche, Massaranduba, Bangkirai oder WPC. Im Blog finden Sie auch jede Menge Infos zu unserem Terrassenholz und dazu, wie Sie Ihre Terrasse selber bauen. In Berlin und drum herum bauen wir Ihre Holzterrasse auf Wunsch sogar auf.
Wussten Sie eigentlich, dass wir deutschlandweit zu Flatratekonditionen liefern? Egal wo Sie wohnen, Sie erhalten den gleichen günstigen Preis. Auf den Inseln Lieferpreise bitte extra erfragen. Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.