Bau einer Holzterrasse von Familie G. aus Potsdam

Die neue Holzterrasse aus sibirscher Lärche - endlich fertig!

Unsere Holzterrasse aus sibirscher Lärche – endlich fertig und alles selbstgemacht!

Das Schönste am Wünschen ist die Vorfreude, heißt es.
Noch wertvoller werden unsere Wünsche, wenn wir sie selbst in die Tat umsetzen können.
Bei unserer Terrasse wurde beides wahr. Dass es eine Holzterrasse werden sollte, stand bei uns ziemlich früh fest. Holzdielen gefielen uns nicht nur wegen ihrer Natürlichkeit, sondern auch weil wir sie einfacher selbst bearbeiten und die Terrasse aufbauen konnten. Bei einer Steinterrasse hätte das nicht geklappt.
Jetzt mussten wir nur noch jemanden finden, der uns eine gute Qualität zu einem günstigen Preis verkaufte und vor allem auch lieferte.Da wir einen Kleinwagen fahren und eine ziemlich große Terrasse bauen wollten, war nicht daran zu denken, die Terrassendielen selbst abzuholen. Wir sind im Internet schließlich auf Holz-Service-24 gestoßen und haben diese Entscheidung bis heute nicht bereut. Im Gegenteil, wenn unsere Hausfassade drankommt, werden wir uns wieder an Herrn Garke und sein Team wenden.



 

Der Terrassenbau: im Frühjahr ging es los
Immer wenn das Wetter es zuließ waren wir statt im Garten auf der Terrasse oder dort, wo sie mal entstehen sollte. Die Hälfte der Zeit ging dabei für Arbeiten drauf, an die wir vorher zwar gedacht hatten, die man hinterher aber gar nicht mehr sieht.
Wir haben uns gegen Fundamente für die Unterkonstruktion entschieden. Stattdessen haben wir den Untergrund, der zum Teil bereits Terrasse war, genutzt, gerüttelt, also gut verdichtet und ordentlich nivelliert. Dann konnten wir die tragenden Holzleisten auf den vorhandenen Steinplatten lagern. Anschließend brauchten wir nur noch die Terrassendielen mit dieser Unterkonstruktion zu verschrauben und fertig war die Holzterrasse. Was hier so flink klingt, hat sich dann doch über den Sommer hingezogen.

Unsere Holzterrasse aus sibirischer Lärche – die Arbeit hat sich gelohnt!

Wir haben die Terrasse begonnen, als der letzte Schnee geschmolzen war. Fertig waren wir im September. Wir haben allerdings nur an den Wochenenden gebaut und das auch nur sehr unregelmäßig. So waren es insgesamt circa acht Wochenenden. Wenn man zu mehreren baut, geht es deutlich schneller von der Hand. Später werden noch Natursteine um die Terrasse folgen.