Blumenkübel und Möbel: Warum Pflanzen auf der Holzterrasse ihren Platz wechseln sollten?

Was ist mit Blumenkübel und Möbeln zu tun? Wir erklären Ihnen, warum Pflanzen auf der Holzterrasse ihren Platz wechseln sollten. Warum lieben wir Holzterrassen? Weil sie so schön natürlich sind. Weil sie eine Möglichkeit bieten, die Gemütlichkeit von Holz direkt in unseren Lebensbereich zu holen und unseren Lebens- und Wohnraum mit dem natürlichen Baustoff direkt zu gestalten.

Gestalten ist das Stichwort, was wir gesucht haben. Die wenigsten Holzterrassen bleiben frei, also leere Flächen. Auf vielen Sonnendecks finden Grills, Gartenmöbel, Truhen für Sitzpolster und Blumenkübel ihren Platz. Wir machen es uns gemütlich, gestalten unseren Lebensraum, wie er uns gefällt.

Das ist gut und soll so sein. Aber dabei darf nicht außer Acht gelassen werden, dass wir es beim Terrassenholz mit einem natürlichen Stoff zu tun haben, der ein bisschen Rücksicht verlangt. Das Holz will atmen und trocknen. Das gilt zwar das ganz Jahr über, aber im Herbst und Winter ganz besonders. Denn nun steigt die Sonne nicht mehr so hoch wie im Sommer über den Horizont. Die Sonnenstrahlen entwickeln weniger Kraft und auch die Lufttemperaturen lassen die Thermometer nicht mehr so hochklettern. Die Folge: Feuchtes Holz trocknet nicht mehr so schnell. Das gilt für die ganze Terrasse.

Blumenkübel und Möbel verrücken

Blumenkübel und Möbel verrücken, hier sehen Sie die Folgen, wenn Sie das Holz nicht atmen
lassen.

Wechseln Sie deshalb ab und zu den Platz Ihrer Blumenkübel, damit die Terrassendielen darunter abtrocknen können. Noch besser sind kleine Füße, damit die Kontaktstellen zwischen Holz und Blumenkübel möglichst klein ausfallen. So kommt mehr Luft ans Holz und diese Stellen können besser trocknen. Diese Füßchen gibt es übrigens nicht nur in Kunststoff, es gibt sie im Fachhandel auch in ästhetischem Terrakotta. Oder wenn Sie gerne selber basteln, schneiden Sie sich kleine Unterleger aus Holz zu. Der Phantasie sind auch beim Holzschutz der eigenen Terrasse keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur, dass die Auflagefläche auf den Dielen nicht zu groß ist und dass diese von Zeit zu Zeit gewechselt wird. So haben Sie lange Freude an Ihrer Holzterrasse.

Hier kaufen Sie Holz günstig

Unser Preismodell besteht aus drei Stufen.

Stufe eins – A/B-Sortierung – Premium-Ware zum Superpreis: Sie kaufen die A/B-Sortierung unserer Ware. Diese bestellen wir extra für Sie und machen Ihnen einen günstigen Preis.

Stufe zwei – B/C-Sortierung – gute Ware zum Schnäppchen Preis: Noch günstiger kaufen Sie unser Holz, wenn Sie sich für die B/C-Sortierung entscheiden. Die Ware haben wir meist auf Lager. Hierbei sollten Sie etwas mehr ordern, denn es kann nötig sein, Leisten und Bretter dieser Bestellung auszukappen. Bei dem günstigen Preis werden Sie sich die Augen reiben.

Stufe drei – der HS-24 Sonderposten-Shop – Material zu unglaublichen Paketpreisen: Suchen Sie das passende Paket und schlagen Sie zu. Günstiger werden Sie es nicht kaufen können. Die Pakete werden angeboten, wie beschrieben. Weil fehlerhafte Ware enthalten sein kann, erhalten Sie mehr. Gut zu wissen, dass die von uns angegebenen Flächenmaße und Mengen deutlich überschritten werden. Sie erhalten also mehr für Ihr Geld, um Schäden auszugleichen. Der Haken bei diesen Preisen im Sonderposten-Shop: Was weg ist, ist weg.

Wir sprechen dabei nicht nur von der Rhombusleiste als Designklassiker. Diese Preismodelle gelten nach Verfügbarkeit für alle Hölzer: RhombusleistenFassadenholzTerrassenholzGlattkantbretterProfilholzWPC TerrassendielenSaunaholzKonstruktionsholzTrendliner und Trendfuge.