Hemlock von gleichmäßiger Schönheit

Hemlock ist ein immergrünes Nadelgehölz aus Nordamerika. Das zunehmend in Europa angeboten wird. Es bietet gute Eigenschaften für den Einsatz in geschlossenen Räumen zum Vertäfeln und Auskleiden. Diese Holzart ist dann die erste Wahl, wenn eine gleichmäßige, Holzoberfläche mit schöner, aber nicht zu aufdringlicher Struktur gefragt ist. Das Holz kann problemlos, gewachst, gebeizt und lackiert werden. Seine Eigenschaften entsprechen weitgehend der heimischen Tanne. Gehandelt wird das Holz unter Namen wie: Western Hemlock, Pacific Coast Hemlock, West Coast Hemlock. Der Baum wächst im Wesentlichen an der Westküste von Nordamerika, in Alaska, British Columbia sowie in Washington und Oregon.

Hemlock

In Nordamerika steht der Baum oft an kühlen und felsigen Standorten. In Europa ist Hemlock seit rund 300 Jahren in den Parks zu finden. Im Gegensatz zu seiner Heimat, wo der Baum einstämmig wächst, tritt er in Europa oft mehrstämmig auf.

Das Holz ist relativ leicht, einfach zu verarbeiten und immer dann eine gute Entscheidung, wenn ein homogenes, nicht zu aufdringlich strukturiertes Bild entstehen soll. Frisch bringt Hemlock rund 650 kg auf die Waage. Darrtrocken wiegt der Kubikmeter noch rund 470 kg. Der Hinweis auf sein Gewicht verrät es dem Kenner, es ist nur bedingt für den Außeneinsatz geeignet. In diesen Eigenschaften ist es vergleichbar mit der heimischen Fichte. Das bedeutet: Hemlock kann, wenn es unter freiem Himmel genutzt wird, nur bestehen, wenn es vorher tiefenwirksam gegen Witterung und Pilzbefall geschützt wurde.

Wie sieht Hemlock aus?

Der Baum wächst bis 30 Meter astfrei und gerade. Was für die weitere Holzverarbeitung beste Bedingungen für hochwertige und schöne Produkte darstellt. Im Unterschied zu vielen heimischen Nadelbäumen ist Hemlock nur sehr schwach harzend. Ein Vorteil für die Verarbeitung. Hellfarbiges, geradfaseriges und oft feinjähriges Nadelholz, dem Fichtenholz mit entsprechenden Jahrringbreiten ähnlich. Vereinzelt treten braune, in Faserrichtung verlaufenden Rindeneinschlüsse auf. Je nach ihrer Größe und Zahl werden sie bei der Sortierung berücksichtigt.

Wofür lässt sich Hemlock verwenden?

Die Bretter und Balken lassen sich in erster Linie für den Innenausbau nutzen. Sind aber auch geeignet für den Saunabau. Dabei spielt das Holz seine Unempfindlichkeit aus. Außerdem wichtig, für dieses Einsatzzweck: seine Harzarmut.

Wissenswertes über Hemlock

Sie heißt auch Schierlings-Tanne. Der Name Hemlock bedeutet im englischen Schierling. Diese Bezeichnung geht wohl auf ihren Duft zurück. Die zerriebenen Nadeln riechen nach Schierling, haben aber botanisch nichts miteinander zu tun. Fragen? Kontaktieren Sie uns.