Preis-Leistungs-Sieger Fassadenholz

Preis-Leistungs-Sieger Fassadenholz: Günstiger Preis, hohe Leistung – das gibt es auch beim Fassadenholz. Aber was muss ein Holz leisten, damit wir es so loben? Mit den Preis-Leistungs-Siegern ist das so eine Sache. Der Preis ist klar, der sollte so niedrig wie möglich sein. Aber was ist mit der Leistung? Wie misst man die bei einem Fassadenholz? Nicht ganz einfach: Aber mit Erfahrung ist es möglich. Wir berichten Ihnen von unseren Erfahrungen mit diesem Fassadenholz.

Wofür möchten Sie das Holz nutzen?

Es gibt nicht das perfekte Holz. Die Antwort auf die Frage, welches Holz das beste ist, ist immer zweckgebunden. Am Anfang steht die Frage nach dem Verwendungszweck. Wofür möchte ich das Holz nutzen? Es gibt hervorragende Hölzer für den Innenausbau oder die Vertäfelung von Wänden. Nehmen Sie beispielsweise die naturbelassene Kiefer. Ein tolles Holz für diesen Zweck. Sie zeichnet sich durch leichte Verarbeitung und ein schönes natürliches Finish aus. Außerdem lässt sie sich lasieren oder anders behandeln. Draußen taugt die Kiefer ohne weitere Behandlung überhaupt nicht. Wenn Sie dieses Holz aber als Thermokiefer kaufen, sieht die Welt mit den Eigenschaften dieses Holzes schon ganz anders aus. Aber als natürliches Wandpaneel ist es wunderbar, als Fassadenholz oder für die Terrasse taugt dieses Holz in seinem natürlichen Zustand nicht.

Oder kennen Sie Balsaholz? Es ist ein Baum, der in den Regenwäldern der Tropen wächst und für den Flugzeug-Modellbau genutzt wird. Das Holz ist so leicht wie kein zweites und bietet dabei eine akzeptable Stabilität. Akzeptable Stabilität bezogen auf den Modellbau. Niemals für eine Fassade oder eine Wand. Noch dazu im bewitterten Einsatz, bei dem die Sonne und der Regen über Jahre hinweg immer wieder ihre Spuren hinterlassen.

Was muss Fassadenholz können?

Preis-Leistungs-Sieger Fassadenholz.

Ob Preis-Leistungs-Sieger Fassadenholz oder nicht, wir müssen die Frage beantworten, was Holz können muss, draußen. Holz, das wir draußen einsetzen, muss halten. Nicht für die nächste Saison. Es muss über Jahre halten. Dabei muss es mit den Unbilden des Wetters klarkommen. Das bedeutet hohe Sonneneinstrahlung und lange Trockenperioden im Sommer und feuchte und sehr lange Regenphase im Herbst und Winter. Das spielt deshalb eine besondere Rolle, weil Holz ein Naturmaterial ist, das arbeitet. Es quilt und schwindet. Wenn es regnet oder die Luft durch Nebel reich an Wasser ist, nimmt auch das Holz diese Umgebungsfeuchte auf.
Dreht das Wetter in Richtung Sommer, steigen nicht nur die Temperaturen. Die Sonneneinstrahlung nimmt zu. Je nach Wetterströmung und Region kann es auch über viel Wochen sehr trocken sein. In dieser Zeit verliert auch das Holz Wasser und damit Volumen. Es schwindet. Dieser Prozess darf bei Holz im Draußeneinsatz nicht zu heftig ausfallen, sonst reißt es an den Befestigungspunkten oder verändert seine Form durch Drehungen. Das kann sowohl bei Terrassendielen, also auch bei Holzfassaden ein unschönes Bild ergeben. Deshalb ist es wichtig, diese Prozesse so gering, wie möglich zu halten. Sibirische Lärche kann das alles. Und dabei kaufen Sie dieses Holz zu einem günstigen Preis. Jedenfalls bei Holz-Service-24. Alles in allem machen diese Eigenschaften das Holz zu unserem Preis-Leistungs-Sieger für Fassadenholz.

Sibirische Lärche unser Preis-Leistungs-Sieger

Sibirische Lärche bezeichnen wir auch als unsere Preis-Leistungs-Sieger. Und das tun wir nicht ohne Grund. Der niedrige Preis und die hohe Haltbarkeit geben uns und unseren Kunden Anlass zum Jubeln. Ob Hartholz oder Weichholz, ist letztendlich nur eine steuerrechtliche Entscheidung aus grauer Vorzeit. Uns interessiert heute, wie sich das Holz draußen an der Fassade schlägt, und da ist es top. Vielleicht wissen Sie es schon, aber sibirische Lärche ist draußen so haltbar, dass wir sie sogar als Terrassenholz einsetzen.
Sprechen Sie uns an. Ihr Team von Holz-Service-24 freut sich auf Sie. Hier finden Sie unsere Kontakte und hier klicken Sie ganz einfach und bequem zu unserem Online-Bestellformular.