Konstruktiver Holzschutz – von Anfang für ein langes Leben

Konstruktiver Holzschutz, unter Palmen ist er selten ein Problem, weil die Feuchtigkeit hier schnell abtrocknet.

Konstruktiver Holzschutz, unter Palmen selten ein Problem, weil die Feuchtigkeit hier schnell abtrocknet, trotzdem muss auch hier Kontakt mit dem Erdreich verhindert werden.

Konstruktiver Holzschutz: Durch den konstruktiven Holzschutz sorgen Sie bereits mit der Planung Ihrer Terrasse oder Ihrer Holzfassade. Holz ist ein natürlicher Baustoff und wie anderes organisches Material auch, steht es in intensiver Wechselwirkung zu seiner Umwelt. Diese Wechselwirkungen können dazu beitragen, dass die Terrasse oder die Holzfassade lange schön und stabil bleiben oder aber, dass ihnen ein kurzes Leben beschieden ist. Hier die wichtigsten Grundsätze für den konstruktiven Holzschutz.

Die richtige Planung spart Geld
Konstruktiver Holzschutz: Mit der richtigen Planung der Terrasse oder der Holzfassade sparen Sie bares Geld. Weil Sie Ihren Freisitz oder Ihre Hausfassade erst Jahrzehnte später instandsetzen oder reparieren müssen. Wenn Sie am Anfang Fehler bei der Planung machen, kann das schon deutlich früher nötig sein.
Die Bewitterung ist der Feind eines langen Holzlebens. Sie kann zu einer Durchfeuchtung des Holzes führen. Was wiederum Mikroorganismen aktiv werden lässt, die die natürliche Zersetzung des organischen Materials beschleunigen können.

Konstruktiver Holzschutz sorgt für schnelles Abtrocknen
Das Holz muss grundsätzlich, sowohl bei Fassaden als auch bei Terrassen, schnell trocknen können. Dazu müssen Leisten, Dielen und Bretter so verbaut werden, dass kein Wasser darauf stehen bleibt. Also: Das Gefälle beachten. Außerdem muss die richtige Hinterlüftung gewährleistet sein. Sie sorgt für den zügigen Abtransport der Feuchtigkeit. Bei Fassaden müssen bereits Be- und Entlüftungsöffnungen in ausreichender Größe und Zahl geplant werden. Bei Terrassen sollten die Abstände zwischen den Dielen entsprechend dimensioniert werden.
Hier finden Sie unsere Angebote und denken Sie bereits bei der Planung an den konstruktiven Holzschutz.