Beiträge

terrassenholz, walaba

Wie unterscheiden sich Walaba und Fava?

Wenn Sie nach Walaba und Fava fragen, wissen Sie wahrscheinlich längst, dass beide Hölzer als Stauseeholz gelten. Das heißt, sie stammen direkt aus einem Stausee. Nur ganz kurz. Das Holz ist in den tropischen Wäldern, wie etwa in Surinam, einem Nachbarland von Brasilien, gewachsen. In diesem Fall wurde dort einer der größten Stauseen der Erde geplant, gebaut und auch geflutet. Was damals nicht gemacht wurde: Den Urwald in diesem Tal erntete man nicht. Man ließ die Bäume einfach stehen. Den Wert des Holzes schätzen die Macher damals noch völlig anders ein. Heute, über 60 Jahre später, werden sie geerntet. Und wir müssen es so sagen: Es handelt sich um eines der besten Hölzer, die Sie für den Außenbereich kaufen können. Das gilt sowohl für Walaba, wie auch für Fava. Das Wasser hat das Holz veredelt und noch widerstandsfähiger gemacht. Aber wie unterscheiden sich Walaba und Fava aus dem Stausee? Weiterlesen