Beiträge

Tropenholz-Alternative Nummer 2: Thermoholz

Alternative Thermoholz: Wer auf Tropenholz verzichten möchte, kennt die Gründe. Diese Gründe sprechen nicht gegen jedes Tropenholz, oft ist aber eine Trennung schwierig. Tropenholz aus kultiviertem Anbau etwa gilt als sauber, leidet aber unter dem Ruf, nicht die gleiche Qualität zu erfüllen, wie die natürlich gewachsenen Bäume. Oft sind Flora und Fauna in Mitleidenschaft gezogen, in bestimmten Bereichen geht die Abholzung von tropischen Hölzern auch auf Kosten der Ureinwohner. Weiterlesen

Hartholz aus den Tropen gilt als erste Wahl

Die Alternativen zu Terrassendielen aus Tropenholz

Hartholz aus den Tropen gilt als erste Wahl, wenn es um die Terrassendielen für das heimische Sonnendeck geht. Sie sind hart, halten lange, sehen gut aus und kosten nicht gerade wenig. Und wir haben gelernt, was viel kostet, kann auch viel. Oder: Qualität hat ihren Preis. Es entschieden sich in den zurückliegenden Jahren immer mehr Menschen für Terrassendielen aus Tropenholz. Weiterlesen

Tropenhölzer und Ihre natürliche Dauerhaftigkeit

Tropenhölzer und Ihre natürliche Dauerhaftigkeit

Tropenhölzer und Ihre natürliche Dauerhaftigkeit. Dauerhaftigkeitsklassen geben Aufschluss, wie lange ein Holz der Bewitterung im Freien standhält.

Dauerhaftigkeit: In der Verwaltung heißen sie „Dauerhaftigkeitsklassen“, wir sprechen einfach davon, wie lange Ihre Terrasse oder Ihre Holzfassade hält. Tropenholz besitzt eine von Natur aus längere Haltbarkeit oder anders gesagt: Tropenhölzer haben eine natürliche Dauerhaftigkeit. Allerdings gibt es auch hier ein paar Dinge zu beachten. Denn einfach nur die Tatsache, dass der Baum in den Tropen gewachsen ist, reicht nicht aus, um ein Holz zu erhalten, was richtig lange hält. Weiterlesen