Terrassenholz & Terrassendielen

Terrassendielen in diversen Holzarten: Mit dem Kauf von Terrassenholz treffen Sie eine der schönsten Entscheidungen für Garten und Haus. Ob naturnaher Garten oder stylisches Architektenhaus, Terrassenholz passt immer. Dabei sprechen wir erst von den optischen Eigenschaften. Terrassenholz lebt. Entscheiden Sie sich zwischen heimischen Terrassenholz Hölzern wie der Lärche oder tropischen Hölzern, wie dem edlen Bangkirai. Oder vielleicht WPC-Dielen? Bei Holz-Service-24 finden Sie das passende Holz für Ihre Terrasse.

📌 Sie kennen Sich nicht aus? Dann kalkulieren Sie in unserem Rechner für Terrassen, was Sie benötigen, wieviel Sie brauchen, welches Zubehör passt und wieviel es kostet! 

Terrassen-Bausatz kaufen  Zu den Sonderposten Terrassenholz

Zum 1-2-3 Holzrechner für Terrassen

Terrassenholz kaufen

Terrassendielen aus der Natur liegen hoch im Kurs. Wir erleben seit Jahren einen Hype auf unser Terrassenholz. Gartenfreunde, Hausbesitzer oder auch Städter mit eigenem Balkon lieben unser Terrassenholz. Dabei ist es nicht einfach die Liebe zur Natur, die es so begehrt macht. Es gibt ein paar handfeste Gründe, die dafür sprechen. Wenn Sie jetzt schon überzeugt sind, besuchen Sie unseren Online-Shop und wählen Sie zwischen diversen Dielen für Ihre Terrasse im Außenbereich. Mit dem richtigen Holz entscheiden Sie sich für eine Terrasse, die hochwertig, langlebig und günstig ist.

Terrassendielen sib. Lärche
in glatt, fein, grob, grob/ fein und Flexprofil

Terrassendielen sib. Lärche glatt/ glatt

Terrassendielen sib. Lärche glatt/ glatt

Terrassendielen Bangkirai grob/ fein

Terrassendielen Bangkirai glatt

Terrasse aus Bangkirai glatt

Terrassendielen Cumaru glatt

Terrassendielen Cumaru glatt

Terrassendielen Cumaru glatt

Terrassendielen Bongossi glatt/ grob

Terrassendielen Bongossi Sichtseite grob

Terrassendielen Bongossi Sichtseite grob

Terrassendielen Brazilian Cherry (Jatoba) glatt

Terrassendielen Brazilian Cherry (Jatoba) glatt

Terrassendielen Brazilian Cherry (Jatoba) glatt

Terrassendielen Garapa glatt

Terrassendielen Garapa glatt

Terrassendielen Garapa glatt

Terrassendielen Guyana Teak glatt

Terrassendielen Guyana Teak glatt

Terrassendielen Guyana Teak glatt

Terrassendielen Ipe glatt

Terrassendielen Ipe glatt

Terrassendielen Ipe glatt

Terrassendielen Robinie glatt, gedämpft

Terrassendielen Robinie geriffelt, verleimt,
mit diverser Lasur behandelt

Terrassendielen Robinie glatt, verleimt

Terrassendielen Walaba Stauseeholz glatt

Terrassendielen Walaba Stauseeholz

Terrassendielen Walaba Stauseeholz glatt

WPC Terrassendielen Kovalex
Standard Hohlkammer unbehandelt

WPC Terrassendielen Kovalex
Standard Vollkammer unbehandelt

WPC Terrassendielen Kovalex
massiv mit Struktur

Selberbauen ist möglich

Wer ein wenig handwerkliches Geschick mitbringt, kann eine Holzterrasse selber verlegen. Es ist kein Hexenwerk und wer ein paar Regeln beachtet, hat an seinem eigenen Werk viele Jahren Freude. Gerade in Zeiten, in denen Handwerker oft über Monate ausgebucht sind, eine echte Alternative zum professionellen Aufbau.

Unterkonstruktion

Terrassendielen liegen niemals einfach so auf dem Boden. Der Aufbau einer Holzterrasse beginnt immer mit der zum Holz passenden Unterkonstruktion. Alles, was Sie dafür benötigen, finden Sie hier.

Zubehör

Damit eine Terrasse lange schön bleibt und sie den Unbilden des Wetters standhält, dafür sorgen der richtige Aufbau und das passende Zubehör. Wir haben es unter unserer Kategorie „Zubehör für Terrassen aus Holz" und "Zubehör für Terrassen aus WPC" für Sie zusammengestellt.

Fußwarm

Ja, Sie haben richtig gelesen: Terrassenholz umschmeichelt Ihre Füße beim morgendlichen Auf-die-Terrasse-Treten mit einer angenehmen Wärme. Oder treten Sie mal nach einer kalten Nacht in aller Frühe barfuß auf eine Steinterrasse.

Passend zu allen architektonischen Stilrichtungen: Ob die klassisch, reduzierten Linien des Bauhauses, die in der modernen Architektur oft zitiert werden, eine Gründerzeitvilla oder das dänische Sommerhaus: zu allen passt unser Terrassenholz. Das schätzen nicht nur Architektinnen.

Welches Holz ist das beste Holz für Terrassendielen?

Nicht nur wir sagen, dass Holz dauerhaft sein sollte. Die Dauerhaftigkeit fällt deshalb beim Terrassenholz besonders ins Gewicht, weil es bewittert ist. Davon sprechen Holz-Experten, wenn Holz der Sonne und dem Regen ausgesetzt ist. Was bei der Terrasse zweifelsfrei der Fall ist. Bei der Dauerhaftigkeit unterteilen wir Holz in Klassen. Klasse 1 beschreibt die höchste und beste Dauerhaftigkeit. Sie hängt nicht nur von der Härte des Holzes ab, sondern auch von der Fähigkeit, sich draußen unter bewitterten Bedingungen zu halten. Zur Bewitterung zählen vor allem Nässe durch Regen, Nebel und Schnee aber auch die UV-Strahlung der Sonne. Die bei uns gehandelten Terrassenhölzer sind in einer europäischen Norm (EN 350) in Dauerhaftigkeitsklassen eingeteilt. Sie reichen von 1 (sehr dauerhaft) bis 5 (nicht dauerhaft). Es gehört aber auch zur Wahrheit, dass es von weiteren Faktoren abhängt, wie lange die Terrassendielen der Holzterrasse in Ihrem Garten oder auf dem Sonnendeck halten.

Terrassendielen, die lange halten, sind dauerhaft

In Sachen Dauerhaftigkeit erzielen gerade die Hölzer extrem gute Werte, die aus den Tropen stammen und aus ökologischen und sozialen Gründen schwierig sind. Dazu gehören Dielen aus Bangkirai, Teak, Massaranduba und Bongossi. Diese tropischen Hölzer sind nicht nur aufgrund ihrer Härte und dem damit einhergehenden Gewicht extrem widerstandsfähig, sondern auch und gerade aufgrund der chemischen Zusammensetzung, die ihnen die Natur mit auf den Weg gegeben hat. Chemie im Tropenholz? Ja, aber eben die natürlich enthaltenen Stoffe. Es sind die enthaltenen ätherischen Öle. Sie tragen oft zum Selbstschutz gegen Schädlinge bei. Die oben beschriebene Härte bringt nicht nur Vorteile mit. Bei der Verarbeitung hat sie zur Folge, das Vorbohren Pflicht ist. Sonst reißt auch die beste Schraube bei diesen Dielen ab.

Die dauerhafte Alternative

Wer aber gerne auf Terrassendielen tropischer Provenienz verzichtet, für den gibt es eine paar interessante Alternativen. Sie stammen aus den heimischen Wäldern und sind erhitzt worden. Das Verfahren verbessert die Dauerhaftigkeit je nach Holzart und Behandlung um bis zu zwei Klassen. Damit werden Hölzer aus heimischen Wäldern als Terrassendielen verfügbar, an die vorher nicht zudenken war. Beispiele sind hier die Thermo-Kiefer mit einer Dauerhaftigkeitsklasse von 1-2, die Thermo-Esche oder die europäische Lärche. Qualität, Preis und Pflege einer Holzterrasse werden Sie überraschen. Mit ein wenig Pflege hält eine Holzterrasse viele Jahre. Dazu müssen Sie sich nicht für Bangkirai oder ein anderes Tropenholz entscheiden. Eine solide Unterkonstruktion und die damit verbundene Belüftung der Dielen sind die halbe Miete. Für welches Terrassenholz Sie sich entscheiden, hängt von Ihren Präferenzen ab. Wenn Sie Fragen haben, hilft Ihnen das Team von Holz-Service-24 gerne weiter.