Auswahl Lieferland

Thermoholz - die hochwertigste Alternative zu Tropenhölzern

Was bedeutet Thermoholz? Thermisch modifiziertes Holz (englisch: TMT= Thermallly Modified Timber) ist das Endprodukt einer Hitzebehandlung von Holz (z. Bsp. Esche oder Kiefer) auf mindestens 160°C, während gleichzeitig Sauerstoffmangel herrscht. Hierdurch erhält das Holz einen dunkleren Farbton. Gleichzeitig wird durch diese Thermobehandlung die Resistenz gegen Schimmel, Pilze und Schädlinge erhöht. Auch ist die Aufnahmefähigkeit von Wasser sehr verringert. Typisch ist auch der leicht rauchige Geruch, den das behandelte Holz in der ersten Zeit verströmt. Thermo Laubholz (Thermo-Esche) ist dabei immer härter als Thermo-Nadelholz (Thermo-Kiefer).

Durch die Thermobehandlung erhöht sich die Dauerhaftigkeitsklasse des Holzes und liegt z. Bsp. bei der Thermo-Esche dann bei 1-2. Durch die thermische Behandlung hält eine Terrasse aus Thermoholz je nach Bewitterung und Standort bis zu 30 Jahre.
Filter
Neu
nur 9,24 €* / 1 lfm
LUNA SHP Profix 2 Terrassendiele Thermokiefer gebürstet, 26x140mm, Länge 4,50m, A-Sort.
  • SW11314.2
  • 4,50 m
Varianten ab 36,03 €*
41,57 €*
nur 16,99 €* / 1 Meter
Terrassendiele Thermo Esche KD, 20x115mm, Länge 2,40m,glatt, seitliche Nut/ stirnseitig Nut+Feder, Standard-Sort.
  • SW10707.1
  • 2,40 m
Varianten ab 30,58 €*
40,78 €*
nur 15,66 €* / 1 Meter
Terrassendiele Thermo Esche KD, 21x130mm, Länge 3,00m, glatt/glatt, stirnseitig Nut+Feder, Prime-Sort.
  • SW10705.5
  • 3,00 m
Varianten ab 28,19 €*
46,98 €*
nur 5,69 €* / 1 lfm
Terrassendiele Thermokiefer 26x142mm, Länge 4,20m, glatt/glatt, gerundete Kante R5, seitliche Clipnut
  • SW11293.2
  • 4,20 m
Varianten ab 20,48 €*
23,90 €*

Terrassendielen aus Thermoholz

Terrassendielen aus Thermoholz sind eine ganz besondere Art von Holzprodukten, die speziell für den Einsatz im Freien, insbesondere für Terrassen behandelt werden. Thermoholz wird durch einen thermischen Prozess hergestellt, der es widerstandsfähiger gegenüber Witterungseinflüssen, Insekten und Fäulnis macht.

Thermoholz: Die umweltfreundliche und ressourcenschonende Variante der Terrassendiele 

Thermisch behandeltes Holz erreicht eine Dauerhaftigkeit und Widerstandskraft gegenüber der Unbilden der Natur, die sonst nur Harthölzer wie Robinie oder solche aus den tropischen Regenwäldern erreichen. Die herkömmliche Kiefer wird nach der Behandlung zu Thermo-Kiefer, genauso wie Thermo-Esche Ihre Terrasse auf ein neues Qualitätslevel hebt. Werfen Sie einen Blick in unsere Online-Shop. Wenn Sie die thermische Behandlung interessiert, wie heimische Hölzer zu Thermo-Holz werden, erfahren Sie dies weiter unten auf dieser Seite.

#Welche Vorteile haben Terrassendielen aus Thermo-Holz? 

Hohe Haltbarkeit:
Durch den thermischen Prozess wird das Holz auf natürliche Weise verändert, wodurch es widerstandsfähiger gegenüber Fäulnis und Insekten wird. Dies bedeutet, dass Terrassendielen aus Thermoholz länger halten und wenier anfällig für Schäden durch Feuchtigkeit sind.

Geringe Wasseraufnahme:
Thermoholz hat eine geringere Wasseraufnahme als unbehandeltes Holz, was bedeutet, dass es weniger dazu neigt, sich bei Feuchtigkeit auszudehnen und zu schrumpfen. Dadurch bleibt die Form und Struktur der Terrassendielen stabiler.

Verbesserte Farbstabilität:
Der thermische Prozess verändert die Farbe des Holzes und verleiht ihm oft eine dunklere, gleichmäßigere Farbtönung. Dies trägt dazu bei, dass die Terrasse länger attraktiv aussieht und weniger anfällig für Verfärbungen und Verblassen ist.

Umweltfreundlichkeit:
Die Herstellung von Thermoholz erfordert normalerweise keine chemischen Behandlungen oder Holzschutzmittel, was es zu einer umweltfreundlichen Wahl macht. Der Prozess verwendet stattdessen hohe Temperaturen und Dampf.

Gute Bearbeitbarkeit:
Obwohl Thermoholz fester ist als unbehandeltes Holz, bleibt es immer noch relativ leicht zu bearbeiten. Sie können es sägen und bohren, um Ihre gewünschte Terrassendielenform zu erhalten.

Nachhaltigkeit:
Viele Hersteller von Thermoholz verwenden nachhaltig bewirtschaftete Wälder als Rohstoffquelle. Dies trägt dazu bei, die Umweltauswirkungen zu minimieren.
Esche, Kiefer oder Fichte sind typische Holzarten für die thermische Modifizierung. Abhängig vom Hersteller können die genauen Eigenschaften von Thermoholz variieren. Sie denken über Terrassendielen aus Thermoholz nach? Dann hilft ein Blick in die genaue Produktbeschreibung. Sie klärt über die Produkteigenschaften und die Herkunft des Holzes auf.

#Wie wird Thermoholz hergestellt?

Der thermische Prozess zur Herstellung von Thermoholz, auch als Wärmebehandlung oder Thermomodifikation bezeichnet, umfasst die kontrollierte Erhitzung von Holz in speziellen Öfen oder Kammeranlagen. Dieser Prozess wird in mehreren Schritten durchgeführt und kann je nach den gewünschten Holzeigenschaften variieren. Hier folgt eine grundlegende Beschreibung des thermischen Prozesses in der Abfolge von Trocknung, Erhitzung, Sauerstoffreduktion und Abkühlung.

Trocknung:
Zunächst wird das Rohholz getrocknet, um Feuchtigkeit zu entfernen. Dies ist wichtig, da das Holz während des Erhitzungsprozesses nicht zu viel Feuchtigkeit enthalten darf.

Erhitzung:
Das getrocknete Holz wird in einen Ofen oder eine Kammer gelegt, in der es kontrolliert erhitzt wird. Die Temperaturen variieren, können aber typischerweise zwischen 160°C und 260°C liegen. Die genaue Temperatur hängt von der gewünschten Endqualität des Thermoholzes ab.

Sauerstoffreduktion:
Während des Erhitzungsprozesses wird der Sauerstoffgehalt in der Kammer reduziert oder es wird Stickstoffgas zugeführt, um eine Oxidation des Holzes zu verhindern. Dies verhindert, dass das Holz verbrennt oder sich zersetzt.

Zeit und Temperatur:
Die Dauer, für die das Holz erhitzt wird, variiert ebenfalls und kann mehrere Stunden betragen. Die Kombination aus Temperatur und Zeit beeinflusst die endgültigen Eigenschaften des Thermoholzes.

Abkühlung:
Nachdem das Holz ausreichend erhitzt wurde, wird es langsam abgekühlt, um Spannungen und Verformungen zu minimieren.

Der thermische Prozess bewirkt chemische und strukturelle Veränderungen im Holz. Diese Veränderungen führen zu den charakteristischen Eigenschaften von Thermoholz, darunter eine erhöhte Resistenz gegenüber Fäulnis, Insekten und Verrottung. Darüber hinaus kann das Holz eine dunklere Farbe und eine gleichmäßigere Textur entwickeln. Die exakten Parameter des thermischen Prozesses variieren von Hersteller zu Hersteller sowie von der Holzart und den gewünschten Ergebnissen. Thermoholz wird üblicherweise für den Einsatz im Außenbereich verwendet, einschließlich Terrassendielen und Fassadenverkleidungen, aufgrund der verbesserten Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit gegenüber den Elementen.


Wir sind das Team von Holz-Service-24 und wir kümmern uns gerne um Ihr Anliegen! Wenn Sie Fragen zu diesem besonderen Produkt haben, sprechen Sie uns an. Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihres Projekts. Terrassendielen aus Thermoholz erhalten Sie bei uns auch in anderen Holzarten als Thermo-Esche. Fragen Sie nach den passenden Produkten für Ihre Thermoholz-Terrasse. Alternativ stehen Ihnen selbstredend die klassischen Dielen aus Douglasie, Lärche, sibirische Lärche oder aus Hartholz in diversen Längen und Profilen, gehobelt oder sägerau, zur Verfügung. In unserem Online-Shop finden Sie auch das entsprechende Zubehör für die Befestigung darunter: die pas-sende Unterkonstruktion, Edelstahlschrauben sowie Senker. Sprechen Sie uns an oder sehen Sie sich gleich online um.